Ein interessantes Interview das hilft die Neue Paulus Perspektive besser zu verstehen: