Diakonie und Errettung

street-art-977816_1280Denn was wird es einem Menschen nützen, wenn er die ganze Welt gewönne, aber sein Leben einbüßte?“ (Mt 16,26).

Wie verhält sich soziales / diakonisches Engagement (welches ich als evangelikaler Christ unbedingt befürworte) und die Frage nach der Bekehrung?
L.J. Crabb hat hierzu sehr treffend geschrieben:

Einem hungrigen Kind im Namen Jesu essen zu geben ist gut. Doch wenn diese missionale Aktivität nicht in der von Gebet begleiteten Hoffnung geschieht, dass das hungrige Kind Christus als seinen Retter von der Sünde annehmen und Zuversicht auf ein wunderbares, nie endendes Leben im Himmel und auf der Erde leben wird, und wenn das Blut Christi nich als kostbar angesehen wird als Nahrung und Obdach, dann fällt es mir schwer, diese Mission als christlich zu betrachten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s