Wright schreibt in seinem Buch „Die Auferstehung des Sohnes Gottes“ über Bultmanns Theorie, wie sich der Osterglaube entwickelt haben sollte:

Es ist wie bei vielen anderen bultmannschen Konstruktionen: Die Abfolge von Schachzügen, die erforderlich sind, um die Hypothese zu unterstützen, verlangt nach viel mehr historischer Vorstellungskraft als die Sache, die Bultmann zu umgehen versucht.