Keine Vergebung möglich?

road-sign-808734_1920Die Frage, was es mit der Lästerung des Geistes auf sich hat, wurde von vielen Christen gestellt. Viele stellten sich zweifelnd die Frage, ob sie selbst diese Sünde begangen haben, oder begehen können.
In einer Predigt habe ich den Versuch gestartet Antworten zu geben, nachzuhören hier:

Einige Stimmen begnadeter Bibelausleger lauten wie folgt zu diesem Thema:

Gerhard Maier (HTA Matthäus):
Der Heilige Geist dagegen kann nur von solchen gelästert werden, denen er sich zuvor offenbart hat, das heißt von denen, die ihn kennen. „Wer als Erleuchteter wissentlich und mit wirklicher Absicht den heiligen Geist lästert, erfährt keine Vergebung“ (vgl. Hebr 6,14ff; 10,28f). Die Pharisäer […]waren gerade deshalb in der Gefahr, die Lästerung des Geistes zu begehen. Erneut halten wir fest, dass Jesus nicht sagt, sie hätten diese Sünde schon begangen. Er warnt nur und wirbt um ihr Verständnis. […]
Die hier handelnden Pharisäer haben sich verfehlt und Jesu Warnung bleibt ernst. Anderseits bleibt für sie die Umkehr offen, weil Jesus „noch nicht das Gericht verhängte, sondern zur Entscheidung rief“

Rudolf Pesch (HTHK NT Markus):
Die Ausnahme bezeichnet angesichts der generellen Vergebungszusage für Gotteslästerung (V 28) offenbar einen einzigartig gravierenden Tatbestand: die verstockte Weigerung, Gottes Handeln in den Zeichen seines heiligen Geistes als dessen Zeichen und sein Handeln anzuerkennen.

William Barclay (Auslegung des Neuen Testaments Matthäus – vergriffen)
Die Sünde wider dem Heiligen Geist besteht darin, Gottes Willen so fortgesetzt abzulehnen, daß er schließlich selbst dann nicht mehr als solcher erkannt wird, wenn er sich in seiner ganzen Fülle offenbart.

Martyn Lloyd-Jones (Gott der Heilige Geist)
Oft sind Christen darüber beunruhigt, dass sie sich dieser Sünde schuldig gemacht hätten. Die Antwort ist folgende: Wenn Sie darüber beunruhigt sind, dann können Sie absolut sicher sein, dass Sie nicht schuldig sind! […]
Wenn Sie also besorgt sind, dass Sie gegen den Heiligen Geist gesündigt hätten und mit Gott und mit Christus im Reinen sein möchten und empfinden, dass Sie sich selbst durch ihre Sünden aus der Beziehung zu Gott gestohlen hätten, […] dann sind Sie nicht nur nicht der Sünde wider den Heiligen Geist schuldig, sondern Sie sind so weit davon entfernt, wie es überhaupt je ein Mensch sein kann.

One thought on “Keine Vergebung möglich?

  1. Lloyd-Jones hat das wirklich gut beschrieben. Denke auch, dass Sünde gegen den heiligen Geist mehr als nur „bloße“ Gotteslästerung ist, sondern bewusstes, endgültiges Ablehnen von Gottes Willen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s