In dem Buch von Thomas Schirrmacher Fundamentalismus wenn Religion zur Gefahr wird, nennt er einige Möglichkeiten um sich als Einzelner vor dem Einfluss von fundamentalistischen Strömungen zu schützen. [Hinweis: Mit Fundamentalismus wird hier nicht der ursprünglich protestantische Fundamentalismus Anfang des 20. Jahrhunderts gemeint] Einige seien hier angeführt:

  • Verneine jede Art von Hörigkeit anderen Menschen gegenüber.
  • Verneine blinden Gehorsam. Auch höhere Gebote und Ordnungen darf man in Ruhe diskutieren und nach ihren Grund fragen.
  • Stehe autoritären Führen kritisch gegenüber. Was gut und >wahr< ist, erkennt nie nur ein Einzelner.
  • Hinterfrage, wenn andere Befehle Gottes für dich bekommen.
  • Steh‘ auf und schreite ein, wenn andere Menschen hörig gemacht oder deines Erachtens ausgenutzt werden sollen.
  • Unterscheide deutlich zwischen Gott, Gottes Offenbarung und der fehlbaren Auslegung durch uns Menschen.
  • Beschäftige dich viel und intensiv mit verschiedenen Auslegungsmöglichkeiten heiliger Texte.
  • Höre Andersdenkenden immer erst einmal zu. Werde ein erfreulicher Gesprächspartner.
  • Vermeide die Verquickung von Religion und Nationalismus 
  • Verwerfe und bekämpfe jede Art von Rassismus.
  • Überlege sehr genau, welche persönlichen Moralvorstellungen auch den Staat binden sollten.
  • Setze dich, wo immer möglich für Religionsfreiheit ein.
  • Unterscheide zwischen der Wahrheitsdiskussion zwischen den Religionen und dem Willen zum friedlichen politischen Zusammenleben. Unterstelle Friedensgesprächen zwischen den Religionsgemeinschaften nicht einfach synkretistische Absichten.