books-1015595_1920Dieses Jahr habe ich wieder eine Vielzahl von Büchern genossen.
Die 10 „Besten“ möchte ich nun vorstellen (Die Reihenfolge sagt nichts über die Wertung aus):

Paulus, Jude mit Mission – Guido Baltes
Baltes Buch fasst in groben Zügen viele Linien und Entwicklungen in der aktuellen Paulusforschung und den entstehenden Diskussionen zusammen.
Er fügt diese einzelnen Puzzlestücke in ein, in sich stimmiges, Gesamtbild ein.

People to be loved – Preston Sprinkle
Das Thema der Homosexualität ist ein schwieriges. Noch schwieriger ist dazu ein gutes Buch zu schreiben. Sprinkle ist dies mit Bravur gelungen.
Das beste Buch, dass ich auf diesem Gebiet kenne!

Biblische Hermeneutik – Gerhard Maier
Ein Grundlagenbuch!
Maier arbeitet die Fragen der Hermeneutik gründlich auf. Besonders hilfreich ist sein Buch in der Frage der Inspirationsfrage.
Lesenswert für Theologen und Laien.

Freude an Gottes Weisungen. Themenbuch zur Theologie des Alten Testaments – Klement und Steinberg
Alttestamentliche Theologie ist spannend – dies wird nach der Lektüre dieses Buches deutlich. Die Autoren zeichnen in diesem Themenbuch verschiedene Aspekte der AT-Theologie auf. Es ist eine gute Einführung in dieses breite Thema.

Verantwortlich leben – Tim Geddert
Interessante Fragen in Bezug auf Leben und Christsein stellt Tim Geddert in seinem Buch. Man muss nicht immer einer Meinung mit ihm sein, aber sein Buch ist ein hilfreicher Beitrag zu ethischen Disussionen.

Die Auferstehung des Sohnes Gottes – N.T. Wright
Das umfassendste Buch über die Auferstehung.
Wright beginnt mit mehreren hundert Seiten Grundlagenarbeit, bis er die Ergebnisse dieser Untersuchung schlüssig zusammenbindet.
Ein grandioses Buch über die Auferstehung des Sohnes Gottes!

Die neuen Dschihadisten – Peter Neumann
Das Buch erschien im November. Es behandelt die aktuellen Fragen, warum Menschen sich radikalisieren lassen, zu fundamentalistischen Mördern werden und was Staat und Gesellschaft dem entgegenzusetzen haben.
Ein informatives und spannendes Buch!

Herr der Ringe – J.R.R. Tolkin
Der Titel sagt genug…

Eisenkinder – Sabine Rennefanz
Ein Buch das Weh tut!
Die Autorin beschreibt, wie sie eine evangelikale Christin wurde und diesen Glauben wieder verlor.
Besondere Leseempfehlung für Prediger und Gemeideleitungsmitglieder.

Fundamentalismus – Thomas Schirrmacher
Was ist Fundamentalismus?
Da der Begriff leicht als eine Bezeichnung für „Gegner“ werden kann, ist dieses Buch von Schirrmacher besonders hilfreich. Es zeigt auf, wann und wie von Fundamentalismus gesprochen werden kann und was dagegen hilft (siehe hier).