Gedanken zur Jahreslosung 2018

[Zuerst veröffentlicht auf deutsch.logos.com]

Die Jahreslosung 2018 stammt aus dem Buch Offenbarung, dem letzten Buch der Bibel. Der Text der Jahreslosung lautet:

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offb 21,6)

Im Jahr 2040 wird nach aktuellen Prognosen das Trinkwasser in 33 Ländern weltweit zur Mangelware werden. Das „blaue Gold“ wird zu einem der wertvollsten Rohstoffe unseres Planeten werden, besonders in trockenen Regionen. Dieser Wassermangel wird sogar Kriegsgefahr mit sich bringen.

Wasser, das war den Menschen zur Zeit der Bibel schwer bewusst, ist unendlich kostbar. Ohne genügend Wasser kommt ein Volk um. Wasser im Überfluss dagegen, das war eine paradiesische Vorstellung.

Der Apostel Johannes, der Empfänger der Offenbarung, schreibt die Verheißung dessen auf, der in der neuen Welt auf dem Thron sitzt: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offb 21,6)

Gratis Wasser, ohne jegliche Begrenzungen, ohne Limit. Eine traumhafte Vorstellung für jeden, der in der biblischen Welt beheimatet ist. Aber dieses Wasser, das Gott gibt, hat eine Besonderheit: Es handelt sich um lebendiges Wasser.

Eine verwirrende Wendung. Was genau ist „lebendiges Wasser?“

Lebendiges Wasser – Eine biblische Spurensuche nach der Jahreslosung 2018

In der Jahreslosung 2018 aus Offb 21,6 haben wir hier eine Aussage, die aufgeladen ist mit Symbolkraft. Die durchtränkt ist mit Aussagen Jesu aus den Evangelien und auch mit einigen Aussagen der alttestamentlichen Propheten.

Daher werden wir uns jetzt zuerst zu einer Spurensuche durch die Bibel aufmachen. Wir wollen herausfinden, wo in der Bibel dieses lebendige Wasser bereits vorkommt und in welchem Zusammenhang es auftaucht. Dies wird uns zum Verständnis der Jahreslosung unterstützen. Weiterlesen „Gedanken zur Jahreslosung 2018“